uber_uns-100816-14282

Historie – unsere Geschichte

EMIL ARNOLD konzentriert sich heute insbesondere auf die Fertigung hochpräziser Einzel- oder Serienteile verschiedenster Materialien sowie auf komplexe Projekte im Vorrichtungsbau, der Systemfertigung und der Baugruppenmontage. Unser Erfolg ist das Ergebnis einer langen, zukunftsorientierten Firmengeschichte.

Historie – unsere Geschichte als kleine Zeitreise:

1941

1941

Emil Arnold (*24.7.1904), Meister bei Bosch, macht sich selbstständig und gründet Emil Arnold Lehrenbau in der Franziskaner­gasse 7 in Esslingen.

1942

1942

Emil Arnold Lehrenbau in der Franziskanergasse 7 in Esslingen.

1947

Karl-Heinz- Arnold (*18.1.1933) beginnt seine Lehre als Werkzeugmacher.

1949

1949

Emil Arnold Lehrenbau in der Franziskanergasse 7 in Esslingen.

1957

Karl-Heinz Arnold legt die Meisterprüfung ab.

1960

Geburt Klaus-Michael Arnold. Erwerb des Betriebsgeländes Ruit Zinsholz.

1962

1962

Karl-Heinz Arnold gründet am 1.­April Karl-Heinz Arnold Werkzeuge im väterlichen Betrieb in Esslingen. Zweck: Vertrieb von Hartmetallwerkzeugen.

1963

Frieda Arnold stirbt.

1965

Umfirmierung von „Emil Arnold“ zur „Emil Arnold KG“ Unternehmens­zweck: Herstellung von Spezial­werkzeugen und Vorrichtungen für Sonder­maschinen sowie Serien­fertigung von Spann­werkzeugen ARNESS ACTIMA.

1966

1966

Bau und Umzug der beiden Firmen in das neue Gebäude in Nellingen (heute Ostfildern).

1971

1971

Kauf der ersten NC-Drehmaschine.

1972

1972

Ansicht Firmengelände.

1975

1975

Beginn der Zusammenarbeit mit den Metallwerken Plansee Reutte/Tirol. Neben div. CNC-Drehmaschinen wird die erste CNC-Fräsmaschine gekauft.

1978

1978

Umfirmierung der Emil Arnold KG in Emil Arnold GmbH & Co KG. Karl-Heinz Arnold ist alleiniger Geschäftsführer.

1979

Gemeinsam mit dem eigenen Vertriebsunternehmen ARNO Werkzeuge setzt EMIL ARNOLD konsequent auf Marktlücken: Nach einer Entwicklungszeit von nur einem Jahr wurde das Mini-Kopiersystem mit einer neuartigen, patentrechtlich geschützten Klemmung entwickelt.

1981

1981

Tod von Emil Arnold. Weitere Entwicklung von eigenen Werkzeugen, die Marktlücken schließen z. B.: NC-Stechdreh­system.

1987

1987

Klaus-Michael Arnold tritt als Prokurist in die Firma ein.

1988

Tod von Benedikta Arnold, sämtliche Anteile liegen jetzt bei Karl-Heinz Arnold und Siglinde Pratz.

1989

Einstieg in die Schleiftechnik. Geburt von Jacqueline Arnold.

1992

Rosemarie Arnold stirbt überraschend. Siglinde Pratz scheidet als Gesellschafterin aus. Klaus-Michael Arnold übernimmt 30 % der Anteile, 70 % hält Karl-Heinz Arnold; beide sind jetzt Geschäftsführer.

1993

1993

Weitere Patente werden angemeldet.

1995

Zertifizierung Emil Arnold GmbH & Co KG nach DIN ISO 9002.

1997

Emil Arnold beschäftigt 20 Mitarbeiter.

2002

2002

Umzug der Schleiferei.

2002

Karl-Heinz Arnold stirbt nach langer Krankheit. Klaus-Michael Arnold übernimmt die gesamten Firmenanteile von Emil Arnold und ARNO Werkzeuge.

2009

2009

Neubau Logistk- und Vertriebszentrum in der Karlsbaderstraße 4/2. Umzug der NC-Abteilung.

2011

EMIL ARNOLD und ARNO Werkzeuge beschäftigen 160 Mitarbeiter auf rund 10.000 qm Betriebsfläche. Das 70-jährige Jubiläum von Emil Arnold wird gebührend gefeiert.

2014

Fertigung auf höchstem Niveau: Das innovative Kühlungssystem ACS, produziert für ARNO Werkzeuge, verlangt Spitzenleistung.

2016

2016

Start des Anbaus Karlsbader Str. 4/2. Erweiterung der Betriebsfläche um 2500 qm.